–––––––
TERMINE

Hier kannst Du Leaf to Root mit Esther Kern live erleben:

 

Endlich habe ich Zugriff auf tropische Früchte, die direkt vor der Haustür wachsen, beziehungsweise im Tropenhaus Wolhusen. Mein Workshop dort hat den Schwerpunkt exotische Früchte, sprich, ich werde auch mit Bananenschale, Papaykern oder Grapefruitschale experimentieren. Mehr Informationen: www.tropenhaus-wolhusen.ch
Die Criterion hat sich gutem Handwerk, Nachhaltigkeit und Style verschrieben. Die Messe präsentiert Aussteller, die diesen Kriterien entsprechen. Am Sonntag, 8. April, bin ich zu Gast im Foodatelier. Weitere Infos folgen. 
Zusammen mit dem deutschen Spitzenkoch Andree Köthe (Restaurant Essigbrätlein Nürnberg) gebe ich am 6. und 7. Juni einen Kurs zum Thema Leaf to Root. Für Profis und interessierte Hobbyköche. Ort: Genussakademie Bayern, Kulmbach. Hier gehts zu den Infos und der Anmeldung: www.genussakademie.bayern
Zwei Stunden gebe ich Einblick in Leaf to Root: Wie alles begann, worum es geht, kleine Verkostungen von Gemüseteilen und viel Hintergrundwissen. Dies ist bereits der vierte Kurs bei Sobre Mesa – bislang waren alle ausverkauft. CHF 65/Person (inkl. kleine Verkostungshäppchen) Information & Anmeldung > > >
[/accordion]

–––––––
KURSMODULE

Möchtest Du auch einen Kurs zum Thema «Leaf to Root» veranstalten? Gerne mache ich Dir eine Offerte. Damit Du eine Vorstellung hast, wie ein solcher Kurs aussehen könnte, nachfolgend einige Module, wie ich sie schon umgesetzt habe. 

 

Modul 1:
Vortrag «Leaf to Root»

inklusive Verkostung von Gemüseteilen und kleinen Degu-Häppche dazu, Dauer: 1 bis 2 Stunden. Wie schmeckt Karottenkraut? Und was hat Fenchelkraut mit Anis gemein? Warum ist der Papayakern zwar ein Exot, schmeckt aber gar nicht so fremd? Ich erzähle Dir, wie die Idee für Leaf to Root entstanden ist. Was Leaf to Root bedeutet. Wir blicken zurück in der Geschichte und schauen, welche Gemüseteile früher im Kochtopf landeten. Natürlich bringe ich auch Gemüseteile mit, damit das Thema live erlebt wird. Mit vielen Inspirationen – auf Wunsch auch mit Unterlagen.

Modul 2:
Beratung «Leaf to Root»

Sie suchen neue Signature-Dishes für Ihren Betrieb? Sie vermarkten eine Region und möchten gerne wissen, welches Potenzial ihre regionalen Gemüse und Früchte im Bereich «Leaf to Root» haben? Ich recherchiere für Sie in alten Kochbüchern, suche Beispiele für bestehende Rezepte zu Ihren Regionalprodukten. Auf Wunsch entwickle ich auch mit Köchen aus Ihrem Restaurant oder Ihrer Region entsprechende Gerichte.

Modul 3:
Gartenführung mit «Leaf to Root»-Verkostung

Am spannendsten ist das Gemüse, wenn man es vor Ort live erlebt. Denn oft ist das, was wir im Laden sehen, nur ein Bruchteil vom ganzen Gemüse. Und vielfach kennen wir nur einen Reifezustand vom Gemüse. Oder wussten Sie, dass man vom Radieschen auch die Schoten essen kann? Oder dass vom Grünkohl auch Blüten eine Delikatesse sind. Ich zeige, wie Gemüse aussehen in der «Wildnis», gebe Inspirationen, welche Teile davon essbar sind und wie man sie verarbeiten kann.

Modul 4:
Integrales «Leaf to Root»-Dinner

Du möchtest nicht nur einen Vortrag und eine Mini-Verkostung von speziellen Gemüseteilen, sondern gerne ein ganzes Essen mit mehreren Gängen? Für solche Anliegen spanne ich zusammen mit Profiköchen und setze nach Wünschen der Kunden ein Konzept um.

 

Selbstverständlich kann ich mein Programm jederzeit an individuelle Bedürfnisse anpassen. Kontaktiere mich gerne für eine Offerte.

 

 

–––––––
REFERENZEN

Ich freue mich, bei folgenden Events dabeigewesen zu sein (Auswahl, für detaillierte Referenzen nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf):

 

September 2017
Workshop bei Zermatt Impulse
Das Festival Zermatt Impulse befasst sich mit Innovation & Nachhaltigkeit im Alpenraum. Zusammen mit Markus Kössler, Küchenchef vom Restaurant Puro im Hotel Cervo, durfte ich einen Workshop zum Thema verschmähte Gemüseteile geben – die Verkostungshäppchen entstanden in enger Zusammenarbeit von mir mit Markus Kössler. Da Zermatt im Wallis ist, ging es beispielsweise auch um die Aprikose von Blatt bis Kern, inklusive fermentierte Aprikosenkerne.

 

Juli 2017
Hoteldirektoren Kanton Thurgau, Innovationstag Zürich:
Inputreferat mit Gemüseteilverkostung, dabei auch mit speziellem Fokus auf Produkte aus der Region Thurgau

 

Juni 2017
SV-Gruppe
Zusammen mit Vegi-Spitzenkoch Pascal Haag durfte ich einigen Küchenchefs der SV-Gruppe «Leaf to Root» näherbringen. Pascal kochte Gerichte aus unserem Buch, ich erzählte Hintergründe zum Thema, zu Gemüseteilen.

 

Juni 2017
«Leaf to Root»-Dinner-Jam-Session im Restaurant PUR in Pfäffikon
Vier Köche (Adrian Bührer, Simon Sommer, Johann Reisinger, Markus Burkhard) interpretierten in je einem Gang das Thema «Leaf to Root». Ich durfte den Event moderieren und die Köche jeweils nach ihrem Gang interviewen.

 

Mai 2017
V-ZUG AG
Im Zugorama in Zürich durfte ich für V-ZUG einen Bloggerevent durchführen. Als Partner an Bord waren die Sensorik-Wissenschaftlerin Christine Brugger und Vegi-Spitzenkoch Pascal Haag.

 

Regelmässig
Sobre Mesa, Zürich
Bei Kursveranstalterin Laura Schälchli und ihrem Sobre Mesa war ich schon mehrfach zu Gast. Jeweils mit 2-stündigem Vortrag, inklusive Verkostung roher Gemüseteile und kleinen Degu-Häppchen. Bislang waren die Workshops stets ausverkauft.